Miro

Auf miro.com hast du eine unbegrenzte Arbeitsfläche, die du als Whiteboard, Pinnwand, Mindmap, Präsentationen oder für beliebige andere Zwecke nutzen kannst. Das Tool ist gratis und lässt sich unter http://miro.com/lite/ auch ohne Account nutzen. Die so erstellten Boards sind allerdings nur 24h online und werden anschliessend gelöscht. Willst du das Board behalten, musst du einen Account anlegen (Gratis-Account lässt drei Boards zu). Ein Miro-Board kann über einen Link geteilt werden. Das erlaubt mehreren Personen gleichzeitig zusammenzuarbeiten. Daher eignet sich das Tool sehr gut für die gemeinsame Sammlung von Ideen, Gedanken oder Wörtern, die nachträglich sortiert werden müssen. 

Einführung

Für alle erdenklichen Plattformen gibt es auch entsprechende Apps. Somit lassen sich die Boards im Prinzip auch auf dem Smartphone bearbeiten, aber natürlich ist die Arbeit an einem grösseren Screen wesentlich angenehmer und effizienter.

Ausführlicheres Miro-Tutorial: https://youtu.be/Wa7kNoHjIdU


Unterrichtseinsatz

  • Gemeinsame Ideensammlung als Pinnwand oder Mindmap
  • Ressourcenpool für eine Recherche zusammenstellen, z.B. als Vorbereitung für eine Präsentation
  • Vorgänge als Flussdiagramm darstellen
  • Advance Organizer aufbereiten für einen längeren thematischen Bogen
  • Zusammenhänge mit Concept-Map sichtbar machen (z.B. Klimawandel)
  • Storyboard für eine Geschichte gestalten

Alternativen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.